MENU
Papiere auswandern Paraguay

Auswandern nach Paraguay: So geht’s!

Es sieht zunächst unüberschaubar aus. Doch wenn du es Schritt für Schritt angehst und dir im Finale einen verlässlichen Einwanderungshelfer an deine Seite nimmst, ist die Einwanderung nach Paraguay wirklich einfacher als man glaubt. Wir freuen uns, die hier die wichtigsten Infos übersichtlich darstellen zu können.

Diese Papiere benötigst du, wenn du nach Paraguay auswandern möchtest

Der Grund, warum sich so viele Deutsche Paraguay als Ziel ihrer Auswanderungspläne gesetzt haben, liegt unter anderem darin, dass es kaum noch ein Land gibt, wo es so einfach ist, die Daueraufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Ich habe ausführlich darüber in meinem Beitrag „Warum auswandern“ geschrieben. Um es noch einmal zusammenzufassen: In Paraguay brauchst du im Gegensatz zu nahezu allen anderen Auswanderzielen kaum einen Geldeinsatz um die Daueraufenthaltsgenehmigung zu bekommen UND es gibt keine Vorgaben darüber, wie oft du dich übers Jahr in Paraguay aufhalten musst. Außerdem musst du keine „Substanz“ wie in anderen Ländern, also Eigentum o.ä., besitzen. Du zahlst (2019) Gs. 29.605.000, ca. 5000 Euro als Solvencia, also Nachweis, dass du dich selbst ernähren kannst, bei der Nationalbank ein und bekommst diese ZURÜCK!, sobald das Verfahren durch ist. Du „bezahlst“ also nichts dafür, für eine Einwanderung nach Paraguay. Du benötigst für jeden in der Familie, der über 18 Jahre alt ist, diese Summe. Bezahlen wirst du den Einwanderungshelfer, im Schnitt mit 1300 bis 2000 Euro pro Person. Wir geben dir diesbezüglich gern Empfehlungen, von Leuten, die das seit vielen Jahren erfolgreich ihr Business nennen und daher wirklich gute Kontakte haben, so dass schon mal das eine oder andere Unmögliche möglich wird, wie wir selbst erlebt haben (und keine neuen Trittbrettfahrer sind). Viele Deutsche kümmern sich aktuell darum, ihre „Papiere“ für Paraguay zu bekommen, selbst wenn sie aktuell noch keine Auswanderungspläne haben. Einfach um einen Plan B zu haben. Genau das ist eben im Gegensatz zu den meisten Ländern dieser Erde hier möglich da man nicht einen jährlichen Aufenthalt nachweisen muss. Eine tatsächliche Einbürgerung ist übrigens grundsätzlich nach 3 Jahren möglich (das heißt, dass du dann deinen deutschen Pass aufgibst und kein deutscher Staatsbürger mehr bist). Dazu musst du aber perfekt spanisch sprechen und eine schon anspruchsvolle Prüfung ablegen und du musst eine Immobilie oder ein Investment in Paraguay nachweisen. Deinen Steuerwohnsitz hast du übrigens erst in Paraguay wenn du 183 Tage im Jahr im Land bist (und in Deutschland alle Anforderungen dazu erfüllst, also komplett mit allen Konsequenzen abgemeldet bist). Um dies noch einmal ausdrücklich zu sagen: Dass du deine Daueraufenthaltsgenehmigung in Paraguay beantragst bedeutet nicht, dass du deine deutsche Staatsbürgerschaft aufgibst!

Papiere, Papiere, Papiere…

Okay, die Lauferei in Deutschland ist ein wenig nervig und die deutschen Behörden nicht unbedingt hilfreich. Da meine Kinder und ich die Cedula zu verschiedenen Zeitpunkten gemacht haben, durfte ich in kürzeren Abständen mehrmals bangen, noch alle Papiere rechtzeitig zurückzuerhalten. Vorauszuschicken wäre noch, dass es sich im Prinzip in Paraguay um zwei Vorgänge handelt: Man beantragt die Daueraufenthaltsgenehmigung, die „Admisión Permanente“ und die „Cedula“, den paraguayischen Personalausweis.

Also, wie geht die Auswanderung nach Paraguay Step by Step?

  1. Du forderst beim Standesamt deiner Geburtsstadt eine internationale Geburtsurkunde an. (geht auch z.B. über www.standesamt24.de )
  2. WENN du verheiratet bist oder geschieden, dann forderst du zusätzlich beim Standesamt bzw. bei einer Scheidung beim Gericht, wo du geschieden wurdest, ebenfalls die Urkunden – Heirats- oder Scheidungsurkunde an. Beides darf nicht älter als 5 Jahre sein.
  3. WENN du die Cedula und die Daueraufenthaltsgenehmigung für deine Kinder machen möchtest und deren Vater nicht dabei ist, dann benötigst du vom Vater eine „notarielle Vollmacht“, ein selbst aufgesetztes Schreiben, dass er damit einverstanden ist, dass du allein mit den Kindern reist (das einfach nur zur Sicherheit am Flughafen, die werden auch langsam komisch) UND vor allem, seine ausdrückliche Einwilligung, dass du für die gemeinsamen Kinder (Name, Geburtsdatum, Reisepassnummer) die Cedula UND die Daueraufenthaltsgenehmigung beantragen darfst. Das muss beim Notar gemacht werden, ist aufwendig, kostet aber nicht viel. Nimm vielleicht auch besser eine Kopie des Reisepasses vom Vater mit damit man die Nr. des Reisepasses abgleichen könnte.
  4. Wenn du dies alles zusammen hast, dann lässt du alles von der Bezirksregierung beglaubigen. „Die Bezirksregierung beglaubigt öffentliche, im Regierungsbezirk ausgestellte Urkunden, die für den Gebrauch im Ausland bestimmt sind. Ausländische Urkunden und private Dokumente werden unsererseits nicht beglaubigt.“ Für die Beglaubigung der Einwilligung des Vaters meiner Kinder musste ich zum Landgericht gehen.
  5. Maximal drei Monate vorher beantragst du dein polizeiliches Führungszeugnis an deinem Wohnort und sagst dazu, dass du eine Apostille/ Überbeglaubigung für Paraguay (vom Bundeszentralregister/ Bundesamt für Justiz) in Bonn) benötigst. Achtung, das kann sich ziehen: Oft muss man erst einen Termin bei der Stadt vereinbaren, der teilweise 4 Wochen in der Zukunft liegt. Dann zahlst du bei der Stadt für das Führungszeugnis, bekommst aber erst später (bei uns hat es 4 Wochen gedauert!) die Info vom Bundeszentralregister, dass du noch einmal für die Überbeglaubigung direkt an das Bundeszentralregister 25 Euro zahlen musst und die fassen es erst an, wenn sie den Geldeingang Tage später verzeichnen und versenden es dann auf dem Postweg. Falls du in NRW wohnst und sicherheitshalber dein Führungszeugnis direkt in Bonn abholen möchtest, dann musst du dies bereits bei der Beantragung sagen denn sonst geht es ins Postverfahren und da bekommst du es auch nicht wieder ins „Abholverfahren“, wenn die Zeit beginnt, zu drängen. Abholen könntest du es nämlich quasi direkt am nächsten Tag nach der Beantragung! ACHTUNG: Auch deine Kinder benötigen, sobald sie 14 Jahre alt sind, ein polizeiliches Führungszeugnis!!
  6. Wanderst du mit schulpflichtigen Kindern aus, dann benötigst du ebenfalls das letzte Schulzeugnis in beglaubigter Form. Diese Beglaubigung gibt es beim zuständigen Kultusministerium.
  7. Erst wenn du nun ALLES zusammen hast, sendest du die überbeglaubigten Papiere zur paraguayischen Botschaft. Achtung: Die folgenden Bundesländer müssen sich an das Generalkonsulat in Frankfurt am Main wenden und nicht an die Botschaft in Berlin: Baden-Würtemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Thüringen. Kontaktdaten: Tel. 0049 69 977 836 15; Mail congralpy@congralpy.de
  8. Alle diese Papiere nimmst du dann mit nach Paraguay UND die Gs. 29.605.000, ca. 5000 Euro in bar, sowie das Geld für den Einwanderungshelfer in bar. Und nimm am besten keine 500 Euro Scheine mit!

 

Und wie geht´s dann im Land weiter? Dein Einwanderungshelfer wird sich meist direkt nach deiner Ankunft mit dir treffen und dir die weitere Vorgehensweise erklären. Die sieht so aus, dass du ihm alle Papiere gibst und auch SEIN Honorar (nicht das für die Nationalbank). Jaaa, ich weiß, du gibst da einem für dich Wildfremden deine Papiere und nicht wenig Geld. Aber glaube mir, ein bisschen Vertrauen gehört nun einmal in die ganze Sache und ich habe noch niemals von einem Fall gehört, bei dem sich jemand damit aus dem Staub gemacht hätte. Ich rate dir auch dringend, NICHT im Netz nach Reputationen zu suchen, Gerade für eine ganz bestimmte – wirklich tolle und vertrauenswürdige Einwanderungshelferin – ist da eine Rufmordkampagne vor Jahren gelaufen, die ihresgleichen sucht und wirklich erstunken und erlogen war. Aber mach, was sich für dich gut anfühlt. Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass du bei dieser Sache mit Misstrauen nicht weiterkommst, denn du bist nun einmal auf die Hilfe dieser Menschen angewiesen. Dein Einwanderungshelfer wird dich dann zwei Tage später an deinem Hotel (so lange macht es Sinn, in Asunción zu bleiben) abholen und an einem Tag mit dir alle Wege machen: Ihr geht zu einer Wechselstube mit gutem Kurs (da gibt es nämlich große Unterschiede UND es gibt nur wenige Wechselstuben, die aufgrund der Kenntnis der Personen auch mal einen geknickten Euroschein annehmen), geht zum Notar, macht Fingerabdrücke, geht zur Nationalbank, geht zur Migración … Alles liegt ziemlich nah beieinander, das ist ganz witzig wie in einem Dreieck angeordnet, und ihr benötigt fast einen ganzen Tag dafür. Das Konto bei der Nationalbank gehört DIR und du kannst das Geld abholen, sobald das Verfahren durch ist. Bewahre also alles gut auf!! Je nachdem, mit wem du unterwegs bist und wie gut dessen Kontakte sind, kannst du dir die übliche Blutabgabe und – untersuchung, die auch obligatorisch ist – sparen. Ich selbst und auch meine Kinder haben nie einen Arzt gesehen. Ansonsten gehört es aber auch zum Prozedere dazu, im Krankenhaus in Asunción ein Gesundheitszeugnis ausstellen zu lassen. Aktuell dauert es aufgrund des hohen Aufkommens gut 9 Monate, bis du deine Papiere in den Händen hältst. Wenn du die richtigen Leute kennst, geht es auch für 300 Euro mehr im Schnellverfahren innerhalb von vier Wochen durch. Du könntest also einen Südamerika-Trip buchen mit Start und Ende in Asunsción und nimmst deine frische Cedula auf dem Heimweg mit. Zumindest 2018 funktionierte das noch in diesem Zeitrahmen. Und man weiß ja nie, wann es hier knallt …

PS: Vergiss nicht, deine Cedula alle 10 Jahre zu verlängern!

Mit Haustieren nach Paraguay auswandern

Keine Frage, niemand möchte ohne sein geliebtes Haustier in ein neues Land gehen. So nehmen auch nach Paraguay die meisten Auswanderer ihre Haustiere mit. Zugegeben, es ist ein aufwendiges Prozedere. Doch wenn am Ende auch Felix oder Bello glücklich und frei durch das Grün der Landschaft springen, ist aller Aufwand schnell vergessen. Also was braucht es, wenn man mit seinem Haustier nach Paraguay auswandern möchte? Zunächst ist ein internationaler Impfausweis Grundvoraussetzung, damit man seine Katze oder seinen Hund mit nach Paraguay nehmen kann. Außerdem sollte man sich unbedingt vorab bei den einzelnen Fluggesellschaften erkundigen, unter welchen Bedingungen sie Haustiere befördern. Hier gelten teilweise Gewichtsbeschränkungen. Eine Katze darf beispielsweise zusammen mit dem Käfig nicht mehr als 8 kg wiegen. Auch muss man dringend darauf achten, dass man den Transportbehälter nach den „Abmessungen“ der Katze kaufen muss. Das heißt es gibt verschiedene Größen von Transportkäfigen, die entsprechend der Vorgaben auf das Tier passen müssen. Außerdem benötigt man ein Gesundheitszeugnis, das nicht älter als 10 Tage alt sein darf.

Der wichtigste Faktor bei der Einreise mit Haustier ist die Zeit. Alles muss genau getaktet sein. Zunächst geht man mit seinem Tier zum Amtstierarzt, der die Tollwutimpfung durchführt. Dort bekommt man ein Tollwutimpfzertifikat, dass Impfungen gegen Tollwut, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis und Staupe bescheinigt. Es ist unsinnig, dies vorab beim eigenen Tierarzt machen zu lassen, da nur die Impfung durch den Amtstierarzt zählt. Die Papiere des Amtstierarztes müssen dann vom Gericht überbeglaubigt werden, ähnlich den Papieren, die auch ihr für eure Einreise braucht. Im Prinzip ist das Prozedere ähnlich, denn auch dann gilt es – hier nun innerhalb von 4 Wochen – die Papiere im Anschluss von der Botschaft legalisieren zu lassen. Zu beachten ist hierbei, dass die Bearbeitung der Papiere erst erfolgt, wenn die Rechnung überwiesen wurde, die man nach Einsendung der Papiere bekommt. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Mühlen bei der paraguayischen Botschaft langsam mahlen. Im Falle der Einreise nach Paraguay mit eurem Haustier empfehle ich euch also dringend, die Papiere persönlich nach Berlin oder Frankfurt – je nachdem, wer für euer Bundesland zuständig ist – zu bringen. Ich habe schon von einigen Fällen gehört, bei denen Herrchen oder Frauchen noch am Tage des Abflugs nach Berlin fahren mussten.

Übrigens findet ihr auf dieser offiziellen Seite viele Formulare und Infos. Am besten druckt ihr euch das korrekte Formular fürs Veterinäramt direkt aus um es mitzunehmen bei eurem Besuch beim Amtstierarzt. In meinem Blogbeitrag zum Auswandern mit Tieren nach Paraguay habe ich das offizielle Dokument hinterlegt, auf dem das Prozedere genau beschrieben ist.

Und hier der ultimative Tipp zur Beförderung der Katze im Flugzeug nach Paraguay

Befestigt eine Babywindel mit Teppichklebeband in der Box und legt eurem Liebling ein Geschirr an. Dass er das nicht mag ist klar. Aber so könntet ihr z.B. beim Umstieg die Windel einmal austauschen damit Katerchen nicht im eigenen Saft schmoren muss. Außerdem empfehlen wir euch dringend einen durchgängigen Flug zu buchen (also zwar mit Umstieg aber bei derselben Fluggesellschaft), z.B. mit Latam von Frankfurt, da die „Übergabe“ wohl eine mittlere Katastrophe ist.

CLOSE