MENU

Heute mal etwas ganz Praktisches: Ihr kennt das sicherlich … Man freut sich auf einen schönen Abend mit lieben Freunden auf der Terrasse, doch schon nach wenigen Minuten schlagen alle entnervt vor, doch lieber nach innen zu wechseln. Da lebt man in einem so wunderbaren Land, in dem man 300 von 365 Tagen im Jahr noch bis spät in der Nacht draußen sitzen kann, und doch verbringt man die Abende nicht selten drinnen. Grund dafür sind die unzähligen Moskitos in Paraguay. Es gibt bessere und schlechtere Zeiten aber irgendwie sind sie konstant anwesend.

Was hilft? Nehmen wir es vorweg: Wirklich helfen tut rein gar nix. Man kann sich eigentlich nur an die kleinen Sauger gewöhnen. Und tatsächlich ist es so, dass man nach einiger Zeit in Paraguay die Stiche deutlich weniger spürt. Bis dahin könnte man es, wenn man wie ich nicht unbedingt auf Chemie steht, es mit diesem natürlichen Mückenspray probieren. Habt ihr andere Tricks? Dann teilt sie gern mit uns!

Comments
Add Your Comment

CLOSE
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: