MENU

Das System der Cooperativas ist schon so eine Sache … Da ich mich heute unfassbar über eine Cooperativa geärgert habe, möchte ich hier gern meine Erfahrungen zu den Cooperativas in Paraguay mit euch teilen. Ich habe mich in den letzten Monaten wirklich intensiv mit dem Thema befasst:

Grundsätzlich ist es – insofern man noch daran glaubt, dass sich unser Geldsystem noch ein wenig hält – eine spannende Sache, sein Geld in einer Cooperativa anzulegen. Zinsen bis um die 15 Prozent warten auch heute noch bei manch einer Cooperativa, auch wenn das Zinsniveau über die letzten drei Jahre stark gesunken ist. In der Regel eröffnet man bei einer Cooperativa eine Art Tagesgeldkonto “al la vista” sowie eine Art Sparkonto. Das Tagesgeldkonto kann man zum einzahlen und auch zur Bezahlung in Geschäften – mit einer Debitkarte – nutzen. Das Geld auf dem Sparkonto wird fest für einen Zeitraum von 6-60 Monaten angelegt, wonach sich die Zinsen dann staffeln (und natürlich je nach Betrag). Es lohnt sich unbedingt, viele Cooperativas zu vergleichen da sich das Zinsniveau sehr unterscheidet. Außerdem solltet ihr für euch entscheiden, ob euch beispielsweise eine VISA Karte der Cooperativa wichtig ist. Für mich, die regelmäßig noch nach Europa muss, ist es beispielsweise sehr wichtig, dass ich meine Zinsen auch in Europa am ATM abholen kann. Für jemanden, der sich hier nicht mehr weg bewegt, ist das eher zweitrangig und er kann nur nach den Zinsen schielen. Außerdem unterscheiden sich die Cooperativas stark in ihren Anforderungen bezüglich der Papiere, die sie zur Kontoeröffnung verlangen. Glaubt mir: Das ist eine Wissenschaft für sich! Ich habe es die letzten Monate erprobt. Wer es sich übrigens einfach machen möchte und eine über Monate ganz aktuell mit 2022er Konditionen erstellte Übersicht der wichtigsten Cooperativas per Mail von mir bekommen möchte, darf mich gern anschreiben! Ich persönlich habe mich am Ende entschieden, meine Investitionen auf 5 verschiedene Cooperativas zu verteilen – aus unterschiedlichen Gründen, wobei die Zinsen nicht bei jeder Entscheidung alleinig im Fokus standen. Mit der einen kann man gut Geld ins Land holen, die nächste hat eine VISA-Karte, die nächste die besten Zinsen und die übernächste scheint unkaputtbar… . So in etwa lief mein Entscheidungsweg … . Bei den meisten Cooperativas braucht man mittlerweile auch ein bestehendes Mitglied, das einen empfiehlt. Bedenkt: Bei einer Cooperativa wird man kein Bankkunde sondern Mitglied, “socio”. Wie gesagt, man muss das System der Cooperativas verstehen lernen!

Damit sind wir bei einem weiteren wichtigen Punkt: Immer wieder werde ich nach der “Sicherheit” der Cooperativas gefragt. Meine Güte, wer weiß heute schon, was sicher ist? Ich weiß nur eines: Auf einer deutschen Bank ist das Geld momentan am unsichersten. Aber JA, es sind schon Cooperativas den Bach runtergegangen. Daher: STREUEN!

So, und nun muss ich doch noch mit euch teilen, warum ich mich heute so maßlos geärgert habe: Seit 6 Monaten versuche ich nun meinen finalen Vertrag bei der 8 de Marzo abzuholen. Nicht nur dass man dort ungelogen einen ganzen Tag braucht um alle Formalitäten in deren Büro zu erledigen. Nein. Ich habe mittlerweile 4 Anläufe unternommen, ihnen noch irgendwelche Papiere nachzureichen, welche nachweisen, dass ich mich hier selbst ernähren kann. Und immer wieder werden diese Nachweise aus irgendwelchen Gründen nicht anerkannt. Und jedes Mal wartet man 4 Stunden bis genau dies telefonisch dann endgültig von der Hauptverwaltung entschieden wird. Die 8 de Marzo ist sicherlich als Cooperativa der Polizei eine recht “sichere Bank” aber ganz ehrlich: die mittlerweile stark reduzierten Zinsen sind den Aufwand NICHT wert. Und ich bin nicht die Einzige, die an den langen Wegen der 8 de Marzo letztendlich die Lust verloren hat. So, vielleicht hilft es dem einen oder anderen, sich den ganzen Stress einfach von vornherein zu ersparen. Es gibt wirklich deutlichst unkompliziertere Cooperativas auch wenn generell die Vorgaben immer strenger werden.

Daher: Mein damals verfasster Artikel, auf den ihr vielleicht bereits gestoßen seid, muss hiermit deutlich korrigiert werden!

Comments
Add Your Comment

CLOSE
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: