MENU

Viele von euch, die nach Paraguay auswandern wollen, sind unsicher, wie es nach dem Auswandern mit der Steuerpflicht in Deutschland ist. „Bin ich dann überhaupt noch steuerpflichtig oder vielleicht ein bisschen?“ Einige glauben gar, dass wenn sie nach Paraguay auswandern die Steuerpflicht in Deutschland automatisch erlischt. Dem ist leider NICHT so. Es kann durchaus sein, dass man weiterhin beschränkt oder „erweitert beschränkt“ steuerpflichtig bleibt. Schon die Bezeichnung zeigt, wie irr der deutsche Staat versucht, doch alle Schäfchen an der Melkmaschine zu halten.

Drei Steuertypen

Wie sieht es nun aus: Wenn ich nach Paraguay auswandern möchte, bin ich dann weiter in Deutschland steuerpflichtig? Wichtig zu wissen ist grundsätzlich, dass es drei Steuertypen gibt:

  1. Unbeschränkt steuerpflichtig
  2. Beschränkt steuerpflichtig
  3. Erweitert beschränkt steuerpflichtig

Wenn ich noch Einkünfte aus Eigentum in Deutschland, zum Beispiel eine Miete aus vermietetem Eigentum habe, so werde ich dies immer in Deutschland versteuern müssen! Selbst wenn ich nach Paraguay auswandern werde.

Ich habe für euch folgendes „Erklärbär-Video“ gefunden, anhand dessen ihr sehr gut die drei Steuertypen erfassen könnt.

Als Rentner nach Paraguay auswandern

Möchtest du als Rentner nach Paraguay auswandern solltet du gut aufpassen:

Es ist nicht unbedingt ratsam, einfach in Deutschland gemeldet zu bleiben damit die Rentenbezüge einfach unauffällig weiterlaufen. Abgesehen davon, dass es völlig irre ist, dass man als Rentner überhaupt steuerpflichtig ist, gilt nämlich folgendes: Nachdem man seinen Lebensmittelpunkt ins Ausland verlegt hat, gilt eine andere Besteuerung. Hast du als Rentner in Deutschland einen Freibetrag für die Steuerzahlung, so gilt dies nun nicht mehr und du musst deine Rente voll versteuern. 

Bekommt nun das Finanzamt nachträglich mit, dass du als Rentner schon vor Jahren deine Pläne „nach Paraguay auswandern“ umgesetzt hast, so drohen dicke Nachzahlungen. Welches Risiko du als Rentner hier gehen möchtest, darfst du selbst entscheiden. Ich persönlich bin ja nicht so für vorauseilenden Gehorsam und bin nach wie vor auch noch überzeugt davon, dass das System bald bricht. Aber ich möchte es hier zumindest erwähnt haben! 

Als Unternehmer auswandern

Solltest du Anteile an einer Kapitalgesellschaft haben, so gilt die Wegzugsbesteuerung, die 2022 noch einmal kräftig angezogen wurde. Hier ein guter Beitrag dazu.

Aber auch als Einzelunternehmer musst du nicht glauben, dass du deine Firma so einfach in Deutschland abmelden und in Paraguay – oder woanders auf der Welt – wieder anmelden kannst. Denn deine Firma gehört dir als Unternehmer schließlich nicht! Deshalb berechnet Vater Staat munter einmal, was ihm denn so an künftigen Steuereinnahmen entgehen wird und tut so, als hättest du deine Firma verkauft. Diesen „Verkauf“ – quasi an dich selbst als Unternehmer in Paraguay – musst du dann versteuern. Da kommt ein gutes Sümmchen aus etwas, was du gar nicht eingenommen hast, zustande!

Ungerecht? Ach nein … es ist doch immer eine Frage, auf welcher Seite man steht 😉

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick geben. Natürlich ist zum Thema „Steuern beim Auswandern nach Paraguay“ noch deutlich mehr zu sagen. Aber ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag etwas sensibilisieren. 

Es sei auch gesagt: Es gibt LÖSUNGEN. Je nachdem, wie mutig man ist und wie deine Bereitschaft ist, tief – wirklich tief – zu tauchen, kann man durchaus ungewöhnliche Wege gehen. Diese darfst du in Eigenverantwortung für dich finden. Lass dir nur gesagt sein: Es gibt kein Pro-blem, für das es keine Lösung gibt. Sonst hieße es ja Contra-blem! Also meines Erachtens, kann man sein Geld sinnvoller einsetzen, zum Beispiel für Projekte wie dieses.

Aber wie so vieles hat auch dies mit absoluter Eigenverantwortung zu tun.

Comments
Add Your Comment

CLOSE
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Daniela Jost (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: